Mittwoch, September 29, 2004

uuuund weiter geht's:

Die Anwort ist ganz einfach. Das Bier steht auf einem Filz, auf dem die bereits gezechten Biere vermerkt sind. Wer beim Anstoßen gleich trinkt, läuft Gefahr, dass dieser "schutzlose" Moment vom Nachbarn, der schon eine größere Zeche hat, dazu "missbraucht" wird, seinen Bierfilz gegen den anderen auszutauschen. Durch das Absetzen kann sich der Trinker vergewissern, dass sein Filz noch am Platz ist .

Grüße

Wolfgang Niederauer

Comments:
Der Brauch stammt aus den Kloster:
Die Mönche durften erst trinken nachdem der Abt getrunken hatte, um die nötige Zeit zun gewinnen, war es üblich, dass die Mönche zunächst absetzen, um dem Abt den Vortritt zu lassen.
 
Kommentar veröffentlichen

This page is powered by Blogger. Isn't yours?